Faltenbehandlung mit Botox und FiIler

Reduzieren Sie mit Botox angehende mimische Falten und verlangsamen Sie deren weitere Bildung. Modellieren Sie mit Filler tiefere Areale.

Botox und Filler sind die bekanntesten Behandlungen in der ästhetischen Medizin, um effektiv gegen altersbedingte Falten vorzugehen.

Botox ist eine der sichersten anwendbaren Substanz für eine nachhaltige Hautglättung, die primär im Gesichtsbereich verwendet wird. Typische Einsatzgebiete sind u.a. Stirnfalten, Zornesfalten und Augenfältchen. Botox wirkt in dem es einzelne Gesichtsmuskeln deaktiviert und fachgerecht angewendet, bleibt auch die gewünschte Mimik erhalten. Die Wirkung hält überlicherweise drei bis sechs Monate an. Das Medikament beginnt nach einigen Tagen zu wirken und der volle glättende Effekt ist circa nach zwei Wochen sichtbar. Der Wirkstoff wird vom Körper auf natürlichem Wege abgebaut, daher ist eine regelmäßige Behandlung wichtig, um nachhaltige Wirkung zu erzielen.

Filler (Hylaronsäure) dient ebenfalls der Faltenglättung und unterstützt die Modellierung des Gesichtes an Stellen, an denen die Haut und das darunterliegende Gewebe bereits Substanz und Volumen verloren hat. Typische Einsatzgebiete sind u.a. Nasolabialfalten (Nasenlippenfurche), Lippenfältchen, Marionettenfalten (Mundwinkelfalten) und Lachfalten. Hylaron ist eine körpereigene Substanz, die benutzt wird um Falten aufzufüllen und hat keine Nebenwirkungen. Der füllende Effekt hält von sechs Monaten bis zu über einem Jahr an, aber auch hier ist eine regelmäßige Behandlung wichtig, um das abgebaute Material aufzufrischen und langanhaltende Erfolge zu erzielen.

Keyfacts

Technik

Botox, Filler Spritze

Dauer

ab 15 min

Kosten

ab € 200

Ausfallszeit

keine, gelegentlich 2-4 Tage

Schmerzen

2-4 (Skala von 1-10)

Ergebnis

nach 2 Wochen volle Wirkung
Buchen Sie einen Ordinationstermin bei Fr. Dr. Bergmann-Caucig zur ausführlichen Aufklärung und anschließenden Behandlung
Ist Botox gefährlich?
Die verwendete Menge bei einer Behandlung liegt ein Vielfaches unter dem Schädigungsbereich. Es sind keine Langzeitnebenwirkungen bekannt. Daher ist eine kosmetische Behandlung mit Botolinumtoxin nicht schädlich.
Wird mein Gesicht nach einer Botoxbehandlung maskenhaft aussehen?
In den USA wurde früher sehr viel Material verwendet, wohingegen die in Europa übliche Behandlung mit sehr wenig Material auskommt und somit ein „Einfrieren“ des Gesichtes vermeidet. Weniger ist mehr!
Wann bin ich nach einer Fillerbehandlung wieder gesellschaftsfähig?
Sehr schnell – direkt nach der Behandlung. Die Einstichstellen sind meist nach spätestens 1-2 Tagen verschwunden. Selten kann sich die Haut für paar Tage etwas wölben.